Rathaus Barrierefrei – weitere Planung vergessen – wen interessiert es?

26.03.2015, Presse – MOZ: „Über einen ergänzenden Aufzug war schon länger intensiv diskutiert worden. Nun wird es ernst: In Zuge der aktuellen Haushaltsberatung, erklärte Bürgermeister Arno Jaeschke, soll das Vorhaben noch in diesem Jahr umgesetzt werden.  Die Vorbereitungen sind bereits angelaufen.“

26.09.2015, die Entwurfsplanung für Rolli-WC und hofseitigen Außenaufzug liegt vor.
Die Nachfragen der Fraktion der Wählergruppe A&O sowie meine Fragen zu Sitzungen der Stadtverordneten, wann denn nun gebaut wird, wurden nicht beantwortet.

Im Bericht des Bürgermeisters (SVV am 22.09.2016) zum Problem Rathaus ist zu lesen, 20.09.2016, Leistungsphase 4 (Genehmigungsplanung) ausgelöst.

Ein Jahr Untätigkeit – gut, dass unser Bauamtsleiter sich beruflich umorientierte, dadurch wurde das Versäumnis bei der Übergabe von Unterlagen überhaupt erst bemerkt. Der Bürgermeister übernimmt keine Verantwortung für diese Verzögerung. Ob vielleicht gewollt?

Ich wünsche allen Entscheidungsträgern, dass sie sich nie die Haxen brechen, nie auf einen Aufzug angewiesen sind und auch immer ein benutzbares Klo vorfinden, wenn sie es nötig brauchen.